1954

humus-2500-1
humus-2500-2
das.-unternehmen

15.02.1954 Gründung der Maschinenfabrik Bermatingen GmbH & Co. KG, damals als Maschinen- und Apparatebau OHG. Markdorf / Baden bekannt

Mit Ersparnissen kaufte Alfons Fleck sich eine gebrauchte Drehmaschine, mit der er Drehteile für die ZF und Porsche Diesel in Friedrichshafen in Lohn fertigte. Doch dies war für Ihn nicht genug – sein Ziel war es, eigene Produkte im eigenen Unternehmen herzustellen.

Als ihn seine Königliche Hoheit Max Markgraf von Baden auf die offen gehaltenen Böden in den Apfelplantagen ansprach, war sein Erfindergeist geweckt. Die entstandenen Erosionen, welche dem Boden Nährstoffe entnehmen, sollten durch die Mechanisierung des Obstbaus in der Bodenseeregion minimiert werden. So entstand das erste mechanische Mulchgerät.“

1962

1962-2

humus Kreiselkrümler

Das Jahr 1962 brachte dem Unternehmen mit einer revolutionierenden Entwicklung den großen Durchbruch und internationale Anerkennung: Der humus Kreiselkrümler wurde vorgestellt und verhalf der Marke „humus“ zum Durchbruch. Der Kreiselkrümler war das erste Bodenbearbeitungsgerät mit rotierend arbeitenden Werkzeugen und einer mechanischen Schwenktechnik. 

Diese Gerätetechnik brachte gegenüber der bis dahin in Handarbeit bearbeiteten Zwischenstockreihen eine hohe Zeitersparnis und stellt einen geringeren Arbeitsaufwand dar (Rationalisierungseffekt).

1962 und 1963

1963-1
1963-2
1963-3

humus Kreiselkrümler

1962 und 1963 reiste Alfons Fleck verstärkt nach Südamerika, um unter anderem in Argentinien, Chile und Brasilien den humus Kreiselkrümler vorzustellen und patentieren zu lassen.

1968 wurde dieser in Südafrika eingesetzt, wo er dort im Weinbau auf ein hohes Interesse stieß.

Doch mit Ende der 60er Jahre beendete der Einsatz von Herbiziden (vorerst einmal) die Erfolgsgeschichte des Kreiselkrümlers.

1970

DIXI Ballenpressen

Fertigung der ersten Abfallpressen begonnen

Mitte der 1970er Jahre wurde der Grundstein für ein weiteres Standbein der Maschinenfabrik Bermatingen GmbH und Co. KG gelegt: Es entstand eine neue Sparte: „DIXI“, zur Entwicklung von Pressen zur Volumenreduzierung von Kartonagen und Folien.

1977

1977

Unternehmen wird in erster und zweiter Generation geleitet

Die Tochter von Alfons Fleck, Carmen Gotterbarm stieg 1977 in den elterlichen Betrieb ein und leitet seitdem die finanziellen und kaufmännischen Angelegenheiten der Firma.

1982

1982-1
1982-3

Eröffnung der Tochtergesellschaft HUMUS S.A.

Durch die Übernahme der Julius Hugg S.A., ein Hersteller von Bodenbearbeitungsgeräten für den Weinbau im Elsaß , wird 1982 der Vertrieb für humus Produkte in ganz Frankreich aufgenommen.

1980er

humus-planet-1
humus-planet-2

humus Planet

In den 80er Jahren wird die mechanische Zwischenstockbearbeitung durch den neu auf den Markt gebrachten humus-PLANET stark vereinfacht. Dieser lässt sich gut in den Gebieten des Wein- und Obstbaus, von Streuobstwiesen und bei Beerenkulturen einsetzen. Dabei ist der Arbeitswinkel individuell einstellbar und lässt sich so perfekt an die Bodengegebenheiten anpassen. Dies führt zu einer Vereinfachung des Bio Obst und Weinbaus.

Durch das Verbot des Einsatzes von Glyphosat, stieg die Nachfrage des stetig weiterentwickelten Kreiselkrümlers – später humus Planet – stark an und wurde mit der Ehrenurkunde des Bundesamts für Umwelt prämiert.

1984

1984-1
1984-2

Erste mechanische Spindelpressen werden gefertigt

DIXI 5S und DIXI 15S werden gefertigt. Hier erfolgt der mechanische Antrieb durch eine Spindel mit Mutter.

1986

1978

Erste hydraulische Pressen der Typen DIXI 6S und DIXI 16S werden von Alfons Fleck mit seinem Schwiegersohn Ulrich Gotterbarm konstruiert und zur Serienreife gebracht.

Diese Pressen überzeugen mit ihrer neuen technischen Besonderheit; dem innenliegenden Presszylinder. Dieser gewährleistet eine niedrige Bauweise wie auch verschleißarme Hydraulik.

laserzentrum

Laserzentrum für die Lohnfertigung

Innovative Konstruktionen und hohe Qualitätsmerkmale sind auszeichnend für die MaBe GmbH & Co. KG. Um dies Kunden bieten zu können wurde in die modernste Lasertechnik investiert und ein eigenes Laserzentrum für die Lohnfertigung errichtet. So lassen sich zum einen eigene Bauteile herstellen; zum anderen können externe Aufträge in Bermatingen angenommen und umgesetzt werden.

Heutzutage verfügt das Laserzentrum über einen hochmodernen Maschinenpark mit Faserlasern bis zu 12kW, vollautomatischen Blechlagern und modernsten Biegemaschinen.

1994

1994-1
1994-2
1994-3

Erste vollautomatische Kanalballenpresse der Baureihe DIXI SLK

Diese Pressen werden dort eingesetzt, wo in kurzer Zeit sehr viel Material anfällt – hauptsächlich bei großen Industrien und Logistikzentren.

1995

1995
1995

Mit der Entwicklung des von Ulrich Gotterbarms humus SafetyMulcher schaffte es die Marke humus 1995 auch im kommunalen Sektor Fuß zu fassen. Die revolutionäre Safety Mulcher Technologie wurde erfunden und ist bis heute nicht mehr aus dem kommunalen Einsatz weg zu denken.

Durch die besondere Bauart und Anordnung der Messer auf dem Rotor wird das Herausschleudern von Steinen und anderen Fremdkörpern während dem Einsatz des Mulchers nahezu unterbunden; Straßenbegleitgrün, Straßenränder um Leitpfosten und unter Leitplanken können so einfach bearbeitet werden.

SafetyMulcher erlauben eine höhere Schnittgeschwindigkeit der Messer, was sich positiv auf die Arbeitsgeschwindigkeit auswirkt und somit eine größere Flächenleistung erreicht werden kann.

Im Zentrum der Safety-Mulcher Technik arbeitet eine Schneckenwelle, die mit vielzahnigen Schneidemessern aus hochverschleißfestem Spezialstahl bestückt ist. Die unterteilten Messersegmente sind ohne Spezialwerkzeug leicht und schnell austauschbar. Das spart Zeit und Kosten im Service.

Mit dieser einzigartigen Technologie gewann die SafetyMulcher Technologie im Jahr 1999 die Silbermedaille auf der Agritechnika.

safty-mulcher
safty-mulcher

2000

2000-1
2000-2

DIXI 60S – Vermarktungsfähige Ballen

Mit der Baureihe der DIXI 60S ist es möglich aus diversen Wertstoffen vermarktungsfähige Ballen (Vorgabe: mind. 400 Kilo und Möglichkeit diese mit Draht abzubinden) zu produzieren. Auch zeichnet sich diese Presse durch den innenliegenden Presszylinder und die somit geringe Bauhöhe aus.

2005 – 2008

roderich-gotterbarm

2005

Eintritt von Roderich Gotterbarm in das Familienunternehmen in die Vertriebsabteilungen DIXI und humus

2008

Roderich Gotterbarm tritt in 3. Generation der Geschäftsführung ein und widmet sich ab diesem Zeitpunkt Optimierung von Betriebsabläufen sowie der Ausrichtung des Unternehmens.

Dabei übernimmt er Stück für Stück die technische Geschäftsführung seines Vaters und baut mit seinem Team stetig Marktanteile aus. Der Sprung vom größeren Schlosserbetrieb hin zum Industriebetrieb ist eine der größten Herausforderungen der Firmengeschichte. Dies war nur zu schaffen, durch das hohe Betriebsinteresse der Mitarbeiter und einer Zusammenarbeit auf Augenhöhe.

zeitgeschichte

humus Kreiselkrümler

Der Kreiselkrümler war überall gefragt. Selbst in jüngster Zeit war das Interesse wieder groß. So stellt seit Mai 2008 das Landwirtschaftsmuseum in Hohenheim einen humus Kreiselmulcher aus, der als Zeuge der landwirtschaftlichen Zeitgeschichte ernannte wurde.

2009

2009

DIXI 60SLD Horizontal-Ballenpresse

Mit der DIXI 60SLD wurde eine halbautomatische Press Anlage vorgestellt, welche kontinuierlich befüllt werden kann und mit kleinen Abmessungen auch im Lebensmitteleinzelhandel vermarktungsfähige Ballen produziert.

2012

2012

Fertigstellung humus Montage Werk 3

Um der hohen Nachfrage an humus Mulchgeräten gerecht zu werden, musste eine neue Montage und Lagerhalle errichtet werden, die im Jahr 2012 fertig gestellt wurde.

2015

2015
2015-1

Nachfolger der 60 SLD wird vorgestellt: 80 SLD

2018

2018

Neubau der Firmenzentrale

Innovationen in die Zukunft und Investitionen in modernste Produktionsanlagen ließen die neu gefertigte Firmenzentrale entstehen. Die Produktion konnte so auf 15.600 Quadratmeter vergrößert, die Mitarbeiterzahl gesteigert und die zu produzierende Maschinenanzahl erhöht werden.

Durch das großartige Engagement der Mitarbeiter ist die MaBe GmbH & Co. KG ein marktführendes Unternehmen für Produkte in der Umwelt und Landtechnik geworden. Nahezu 300 qualifizierte und engagierte Mitarbeiter, Service und Vertriebspartner in der ganzen Welt kümmern sich um den reibungslosen Ablauf, die Produktion und Auslieferung der drei Sparten und sind in der „ Mabe Familie“ eingebunden. Sie bedienen täglichst tausende von Kunden weltweit

2021

DIXI-60S

Markenanmeldung: Plug & Press

Durch Plug & Press wird eine einfache Handhabung der Maschine nach Aufstellung gewährleistet. Denn durch Anstecken dieser ans Stromnetz ist sie sofort betriebsbereit.

Plug&Press

2022

2022

Urkunden und Zertifikate

Das Traditionsunternehmen wird in zweiter und dritter Generation geführt. Dabei werden über 46 Gerätetypen mit über 450 Varianten angeboten. Die permanenten Verbesserungen wurden immer wieder prämiert und mit hochrangigen Auszeichnungen geehrt. 

In der DIXI Sparte reicht das Produktionsspektrum von der 4t Kompakt Presse bis hin zur 60t Horizontal Presse mit vollautomatischer Abbildung.